Angebote zu "Römische" (129 Treffer)

Römische Tunika kurzarm cremefarben für LARP ...
39,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die römische Tunika Die Tunika – Statement der römischen Antike Das antike Rom! Ein spannender Blick durch das Fenster der Vergangenheit begeistert Schüler und Erwachsene gleichermaßen immer wieder aufs Neue. Thematische Schulprojekte oder angesagte Römer Spiele lassen begeisterten großen und kleinen Römer-Fans das bunte Spektrum einer längst vergangenen Ära wieder aufleben. Dazu gehören natürlich die verschiedensten Utensilien sowie die entsprechende Kleidung aus dem Lebensalltag der alten Römer. Außer Original getreuen Nachbildungen von Haushaltsgegenständen, Schmuck und Schuhwerk ist die typische Kleidung eines Römers – die Tunika – für ein gelungenes Römerfest unerlässlich. Antike römische Kleidung – bis heute aktuell Eine Tunika wurde in der römischen Antike – bis hin zum Mittelalter – von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. Selbst in der heutigen Zeit sind Tuniken angesagte modische Highlights. Tuniken unterlagen im alten Rom – genau wie heute – dem Zeitgeist der Mode. Der Grundschnitt einer römischen Tunika besteht aus zwei rechteckigen Stoffbahnen, welche lediglich im Schulterbereich zusammengehalten wurden. Als Hilfe wurden sogenannte Fibeln benutzt. Bequemer und einfacher war es allerdings, beide Stoffteile auf den Schultern und an den Seiten zusammen zu nähen. Eine Tunika wurde anfänglich ohne Ärmel und aus Wolle hergestellt. Erst später wurde das Kleidungsstück mit kurzen Ärmeln gearbeitet. Die Tunika wurde für Frauen und Männer in unterschiedlicher Länge getragen. Während sie bei Männern bis über das Knie reichte, fiel bei den Frauen das Gewand bis zu den Füßen.Tuniken wurden immer mit Gürtel und auf der bloßen Haut getragen. Die angebotene kaiserliche Tunika (tunica exterior) ist nach altem römischen Vorbild liebevoll nachgearbeitet und besteht aus 100% cremefarbener Wolle in re-enactment Qualität. Das Kleidungsstück belegt den Zeitgeist historischer Bekleidungs Kultur im antiken Rom. - Kaiserliche Tunika (tunica exterior) - 100% Baumwolle in re-enactment Qualität - Blickdichtes, cremefarbenes Material - Nähte sauber verarbeitet - verschiedene GrößenDie Tunika – Zeichen von Ansehen und Stand Wie in vielen anderen Bereichen des antiken römischen Zeitgeschehens zeigt sich auch in der Kleidung der gesellschaftliche und materielle Stand der Trägerin oder des Trägers. So wurde beispielsweise über der einfachen Tunika noch eine Toga oder eine Stola getragen. Edelleute trugen reichhaltig verzierte Kleidung. Die einfachen Bauern durften sich nur mit schmucklosen Tuniken bekleiden, welche bei der oft schweren Arbeit nicht hinderlich waren. Das römische Militär unterschied sich in der Farbgebung voneinander (weiß für Soldaten, rot für Hauptleute). Senatoren erkannte man an einem gewebten, purpurfarbenen Streifen am Saum, während Triumphatoren sich mit einen purpurfarbenen und goldbestickten Gewand schmückten. Antikes Flair – Inspiration und Begeisterung Tauchen Sie, gemeinsam mit Ihren Schülern, in das bunte Kaleidoskop der antiken römischen Geschichte mit ihren facettenreichen Spektrum an Lebensart und kulturellen Besonderheiten ein. Die königliche Tunika bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. So ist mit wenigen Handgriffen (Anheften von Borden oder Schmuckstücken) die Tunika für einen Senator oder für eine reichen Römerin dekoriert und die Schüler können dabei ein Stück römischer Vergangenheit mitgestalten und nacherleben. Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Anbieter: DaWanda - Kunst
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Römische Tunika kurzarm cremefarben für LARP ...
39,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die römische Tunika Die Tunika – Statement der römischen Antike Das antike Rom! Ein spannender Blick durch das Fenster der Vergangenheit begeistert Schüler und Erwachsene gleichermaßen immer wieder aufs Neue. Thematische Schulprojekte oder angesagte Römer Spiele lassen begeisterten großen und kleinen Römer-Fans das bunte Spektrum einer längst vergangenen Ära wieder aufleben. Dazu gehören natürlich die verschiedensten Utensilien sowie die entsprechende Kleidung aus dem Lebensalltag der alten Römer. Außer Original getreuen Nachbildungen von Haushaltsgegenständen, Schmuck und Schuhwerk ist die typische Kleidung eines Römers – die Tunika – für ein gelungenes Römerfest unerlässlich. Antike römische Kleidung – bis heute aktuell Eine Tunika wurde in der römischen Antike – bis hin zum Mittelalter – von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. Selbst in der heutigen Zeit sind Tuniken angesagte modische Highlights. Tuniken unterlagen im alten Rom – genau wie heute – dem Zeitgeist der Mode. Der Grundschnitt einer römischen Tunika besteht aus zwei rechteckigen Stoffbahnen, welche lediglich im Schulterbereich zusammengehalten wurden. Als Hilfe wurden sogenannte Fibeln benutzt. Bequemer und einfacher war es allerdings, beide Stoffteile auf den Schultern und an den Seiten zusammen zu nähen. Eine Tunika wurde anfänglich ohne Ärmel und aus Wolle hergestellt. Erst später wurde das Kleidungsstück mit kurzen Ärmeln gearbeitet. Die Tunika wurde für Frauen und Männer in unterschiedlicher Länge getragen. Während sie bei Männern bis über das Knie reichte, fiel bei den Frauen das Gewand bis zu den Füßen.Tuniken wurden immer mit Gürtel und auf der bloßen Haut getragen. Die angebotene kaiserliche Tunika (tunica exterior) ist nach altem römischen Vorbild liebevoll nachgearbeitet und besteht aus 100% cremefarbener Wolle in re-enactment Qualität. Das Kleidungsstück belegt den Zeitgeist historischer Bekleidungs Kultur im antiken Rom. - Kaiserliche Tunika (tunica exterior) - 100% Baumwolle in re-enactment Qualität - Blickdichtes, cremefarbenes Material - Nähte sauber verarbeitet - verschiedene GrößenDie Tunika – Zeichen von Ansehen und Stand Wie in vielen anderen Bereichen des antiken römischen Zeitgeschehens zeigt sich auch in der Kleidung der gesellschaftliche und materielle Stand der Trägerin oder des Trägers. So wurde beispielsweise über der einfachen Tunika noch eine Toga oder eine Stola getragen. Edelleute trugen reichhaltig verzierte Kleidung. Die einfachen Bauern durften sich nur mit schmucklosen Tuniken bekleiden, welche bei der oft schweren Arbeit nicht hinderlich waren. Das römische Militär unterschied sich in der Farbgebung voneinander (weiß für Soldaten, rot für Hauptleute). Senatoren erkannte man an einem gewebten, purpurfarbenen Streifen am Saum, während Triumphatoren sich mit einen purpurfarbenen und goldbestickten Gewand schmückten. Antikes Flair – Inspiration und Begeisterung Tauchen Sie, gemeinsam mit Ihren Schülern, in das bunte Kaleidoskop der antiken römischen Geschichte mit ihren facettenreichen Spektrum an Lebensart und kulturellen Besonderheiten ein. Die königliche Tunika bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. So ist mit wenigen Handgriffen (Anheften von Borden oder Schmuckstücken) die Tunika für einen Senator oder für eine reichen Römerin dekoriert und die Schüler können dabei ein Stück römischer Vergangenheit mitgestalten und nacherleben. Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Anbieter: DaWanda - Kunst
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Römische Tunika kurzarm cremefarben für LARP ...
39,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die römische Tunika Die Tunika – Statement der römischen Antike Das antike Rom! Ein spannender Blick durch das Fenster der Vergangenheit begeistert Schüler und Erwachsene gleichermaßen immer wieder aufs Neue. Thematische Schulprojekte oder angesagte Römer Spiele lassen begeisterten großen und kleinen Römer-Fans das bunte Spektrum einer längst vergangenen Ära wieder aufleben. Dazu gehören natürlich die verschiedensten Utensilien sowie die entsprechende Kleidung aus dem Lebensalltag der alten Römer. Außer Original getreuen Nachbildungen von Haushaltsgegenständen, Schmuck und Schuhwerk ist die typische Kleidung eines Römers – die Tunika – für ein gelungenes Römerfest unerlässlich. Antike römische Kleidung – bis heute aktuell Eine Tunika wurde in der römischen Antike – bis hin zum Mittelalter – von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. Selbst in der heutigen Zeit sind Tuniken angesagte modische Highlights. Tuniken unterlagen im alten Rom – genau wie heute – dem Zeitgeist der Mode. Der Grundschnitt einer römischen Tunika besteht aus zwei rechteckigen Stoffbahnen, welche lediglich im Schulterbereich zusammengehalten wurden. Als Hilfe wurden sogenannte Fibeln benutzt. Bequemer und einfacher war es allerdings, beide Stoffteile auf den Schultern und an den Seiten zusammen zu nähen. Eine Tunika wurde anfänglich ohne Ärmel und aus Wolle hergestellt. Erst später wurde das Kleidungsstück mit kurzen Ärmeln gearbeitet. Die Tunika wurde für Frauen und Männer in unterschiedlicher Länge getragen. Während sie bei Männern bis über das Knie reichte, fiel bei den Frauen das Gewand bis zu den Füßen.Tuniken wurden immer mit Gürtel und auf der bloßen Haut getragen. Die angebotene kaiserliche Tunika (tunica exterior) ist nach altem römischen Vorbild liebevoll nachgearbeitet und besteht aus 100% cremefarbener Wolle in re-enactment Qualität. Das Kleidungsstück belegt den Zeitgeist historischer Bekleidungs Kultur im antiken Rom. - Kaiserliche Tunika (tunica exterior) - 100% Baumwolle in re-enactment Qualität - Blickdichtes, cremefarbenes Material - Nähte sauber verarbeitet - verschiedene GrößenDie Tunika – Zeichen von Ansehen und Stand Wie in vielen anderen Bereichen des antiken römischen Zeitgeschehens zeigt sich auch in der Kleidung der gesellschaftliche und materielle Stand der Trägerin oder des Trägers. So wurde beispielsweise über der einfachen Tunika noch eine Toga oder eine Stola getragen. Edelleute trugen reichhaltig verzierte Kleidung. Die einfachen Bauern durften sich nur mit schmucklosen Tuniken bekleiden, welche bei der oft schweren Arbeit nicht hinderlich waren. Das römische Militär unterschied sich in der Farbgebung voneinander (weiß für Soldaten, rot für Hauptleute). Senatoren erkannte man an einem gewebten, purpurfarbenen Streifen am Saum, während Triumphatoren sich mit einen purpurfarbenen und goldbestickten Gewand schmückten. Antikes Flair – Inspiration und Begeisterung Tauchen Sie, gemeinsam mit Ihren Schülern, in das bunte Kaleidoskop der antiken römischen Geschichte mit ihren facettenreichen Spektrum an Lebensart und kulturellen Besonderheiten ein. Die königliche Tunika bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. So ist mit wenigen Handgriffen (Anheften von Borden oder Schmuckstücken) die Tunika für einen Senator oder für eine reichen Römerin dekoriert und die Schüler können dabei ein Stück römischer Vergangenheit mitgestalten und nacherleben. Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Anbieter: DaWanda - Kunst
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Römische Tunika kurzarm cremefarben für LARP ...
39,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die römische Tunika Die Tunika – Statement der römischen Antike Das antike Rom! Ein spannender Blick durch das Fenster der Vergangenheit begeistert Schüler und Erwachsene gleichermaßen immer wieder aufs Neue. Thematische Schulprojekte oder angesagte Römer Spiele lassen begeisterten großen und kleinen Römer-Fans das bunte Spektrum einer längst vergangenen Ära wieder aufleben. Dazu gehören natürlich die verschiedensten Utensilien sowie die entsprechende Kleidung aus dem Lebensalltag der alten Römer. Außer Original getreuen Nachbildungen von Haushaltsgegenständen, Schmuck und Schuhwerk ist die typische Kleidung eines Römers – die Tunika – für ein gelungenes Römerfest unerlässlich. Antike römische Kleidung – bis heute aktuell Eine Tunika wurde in der römischen Antike – bis hin zum Mittelalter – von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. Selbst in der heutigen Zeit sind Tuniken angesagte modische Highlights. Tuniken unterlagen im alten Rom – genau wie heute – dem Zeitgeist der Mode. Der Grundschnitt einer römischen Tunika besteht aus zwei rechteckigen Stoffbahnen, welche lediglich im Schulterbereich zusammengehalten wurden. Als Hilfe wurden sogenannte Fibeln benutzt. Bequemer und einfacher war es allerdings, beide Stoffteile auf den Schultern und an den Seiten zusammen zu nähen. Eine Tunika wurde anfänglich ohne Ärmel und aus Wolle hergestellt. Erst später wurde das Kleidungsstück mit kurzen Ärmeln gearbeitet. Die Tunika wurde für Frauen und Männer in unterschiedlicher Länge getragen. Während sie bei Männern bis über das Knie reichte, fiel bei den Frauen das Gewand bis zu den Füßen.Tuniken wurden immer mit Gürtel und auf der bloßen Haut getragen. Die angebotene kaiserliche Tunika (tunica exterior) ist nach altem römischen Vorbild liebevoll nachgearbeitet und besteht aus 100% cremefarbener Wolle in re-enactment Qualität. Das Kleidungsstück belegt den Zeitgeist historischer Bekleidungs Kultur im antiken Rom. - Kaiserliche Tunika (tunica exterior) - 100% Baumwolle in re-enactment Qualität - Blickdichtes, cremefarbenes Material - Nähte sauber verarbeitet - verschiedene GrößenDie Tunika – Zeichen von Ansehen und Stand Wie in vielen anderen Bereichen des antiken römischen Zeitgeschehens zeigt sich auch in der Kleidung der gesellschaftliche und materielle Stand der Trägerin oder des Trägers. So wurde beispielsweise über der einfachen Tunika noch eine Toga oder eine Stola getragen. Edelleute trugen reichhaltig verzierte Kleidung. Die einfachen Bauern durften sich nur mit schmucklosen Tuniken bekleiden, welche bei der oft schweren Arbeit nicht hinderlich waren. Das römische Militär unterschied sich in der Farbgebung voneinander (weiß für Soldaten, rot für Hauptleute). Senatoren erkannte man an einem gewebten, purpurfarbenen Streifen am Saum, während Triumphatoren sich mit einen purpurfarbenen und goldbestickten Gewand schmückten. Antikes Flair – Inspiration und Begeisterung Tauchen Sie, gemeinsam mit Ihren Schülern, in das bunte Kaleidoskop der antiken römischen Geschichte mit ihren facettenreichen Spektrum an Lebensart und kulturellen Besonderheiten ein. Die königliche Tunika bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. So ist mit wenigen Handgriffen (Anheften von Borden oder Schmuckstücken) die Tunika für einen Senator oder für eine reichen Römerin dekoriert und die Schüler können dabei ein Stück römischer Vergangenheit mitgestalten und nacherleben. Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Anbieter: DaWanda - Kunst
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
FASZINUS, Römischer Phallusanhänger, Silber
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Römisch-phallischer Anhänger wird auf der Grundlage des Fundes aus Rom (2.-3. Jahrhundert) hergestellt. Material Sterlingsilber. Größe 1,6 x 2,6 cm. Gewicht ca. 6g. Im Römischen Reich waren diese Anhänger weit verbreitet. Die größte Sammlung stammt aus der römischen Siedlung Camulodunum (jetzt in England). Phallische Anhänger wurden häufig von römischen Legionären getragen.

Anbieter: DaWanda - Schmuck
Stand: 17.08.2017
Zum Angebot
AQUILA, römischer Adler SPQR, Anhänger aus Silber
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Römischer Adler - Aquila. Ein Symbol des alten Rom und ein wichtiger Bestandteil der Standards der römischen Legionen. Sein Verlust war eine Schande für die ganze Legion für viele Generationen. Römische Soldaten, die Aquila hießen, hießen Aquilifer. Größe 2,8 x 3,1 cm. Material Sterlingsilber. Versteckter Ballenanhänger (4 x 10 mm).

Anbieter: DaWanda - Schmuck
Stand: 17.08.2017
Zum Angebot
RASMUS, Wikinger Lederschuhe
148,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühmittelalterliche Schuhe für den universellen Gebrauch (Normannen, Wikinger, Slawen). Gummi-Außensohle, um das Risiko des Rutschens zu reduzieren. Hergestellt in Tschechien.

Anbieter: DaWanda - Vintage
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot

26,00 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: DaWanda - Accesso...
Stand: 06.11.2017
Zum Angebot

28,00 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: DaWanda - Accesso...
Stand: 06.11.2017
Zum Angebot

30,00 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: DaWanda - Accesso...
Stand: 06.11.2017
Zum Angebot